Schweisfurth-Forschungspreis

Von 1998 bis 2002 verlieh die VÖÖ in Kooperation mit der Schweisfurth-Stiftung den Schweisfurth-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie. Mit der Ausschreibung 2004 wurde der Preis in Kapp-Forschungspreis umbenannt.

Preisträger und Preisträgerinnen waren:

1998

Dr. Christa Müller
„Von der lokalen Ökonomie zum globalisierten Dorf. Transformation der ökonomischen Verhältnisse und des ökonomischen Handelns im Zuge der Integration von Borgenteich/Westfalen in den Weltmarkt und die Wiederentdeckung der bäuerlich-handwerklichen Produktion in neuen Regionalisierungsbewegungen“

Dissertation, Universität Bielefeld, 1997. Erschienen im Campus-Verlag, Frankfurt/Main, 1998, ISBN 3-593-36121-3.

Ralf Weiß
„Konzeptualisierung betrieblicher Lernprozesse für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung unter besonderer Berücksichtigung des COSY-Konzeptes“

Magisterarbeit, Universität Lüneburg, 1997. Erschienen als Diskussionsbeitrag, Institut für Umweltkommunikation (Lüneburg).

2000

Dr. Sigrid Stagl
„Global Food Markets and Their Local Alternatives. A Socio-Ecological Economic Analysis“

Dissertation (Ph.D.), Rensselaer Polytechnic Institute, New York, 1999.

Johannes Daniel Dahm
„Desertifikation in the Gambia. Wohlstandskriterien und Wirtschaftsstrategien im ökologischen Konflikt“

Diplomarbeit (Geographie), Universität zu Köln, 1999.

2002

Thema: „Vielfalt und nachhaltige Entwicklung“

Dr. Stefanie Böge
„Der Weg zum Standardapfel. Der Verlust der Vielfalt und die fortschreitende Dekultivierung eines Lebensmittels“

Dissertation, Universität Gh Kassel, 2001.

Dr. Carsten Wiemeyer
„’Sustainable development’ und die lokale Agenda 21. Ein neues Arrangement auf dem Weg zur Zukunftsfähigkeit? Eine fallstudienintegrierende Analyse aus steuerungs- und partizipationstheoretischer Sicht“

Dissertation, Universität Bielefeld, 2001. Erschienen im Tectum-Verlag, Marburg, 2002, ISBN 3-8288-8361-3.

Dr. Peter Plöger
„Wissenschaftsmonopol oder epistemische Vielfalt? Bürgerbeteiligung für eine nachhaltige Entwicklung“

wiss. Essay, Universität Bielefeld, 2002.