Arbeitsgruppe Wachstumszwang

Die wissenschaftliche Debatte über Nachhaltigkeit ist immer noch kontrovers bezüglich der Existenz von „Wachstumszwängen“ oder „Wachstumstreibern“. Während viele Autoren die Fixierung auf Wirtschafts- und Unternehmenswachstum für eine Frage der Mentalität halten, nehmen andere an, dass ein struktureller Wachstumszwang besteht. Sie beschreiben seine Ursache mit verschiedenen Erklärungsansätzen, um deren Plausibilität gestritten wird. Die Ziele dieser Arbeitsgruppe sind, einen vollständigen und detaillierten Überblick über den aktuellen Stand der Debatte zu erstellen, die Ursachen zu kategorisieren und zu bewerten, und Auswege auf der Ebene von Wirtschaftsordnung und -politik zu diskutieren.

Das Forschungsprojekt ist eine Kooperation des Instituts für zukunftsfähige Ökonomien (ZOE), der Wissenschaftlichen Arbeitgruppe nachhaltiges Geld und der VÖÖ.

Verantwortlich sind Oliver Richters und Andreas Siemoneit.

Die Ergebnisse unserer Forschung finden Sie in den Forschungspapieren sowie in unserem Buch «Marktwirtschaft reparieren» (oekom, 2019).

Workshops

Publikationen