Einladung zum VÖÖ Palaver: Revolution oder Evolution

Einladung

Die Vereinigung für Ökologische Ökonomie lädt ein zum VÖÖ-Palaver mit dem Thema 

Revolution oder Evolution – 
Transformationspotentiale für eine Ökologische Ökonomie

Das Palaver bietet allen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, auf Grundlage exzellenter fachlicher Impulse in offenen Runden miteinander zu diskutieren, Fragen und Anregungen auszutauschen oder auch einfach spannenden Diskussionen zu lauschen und dabei Neues zu entdecken.

Wann?           25.03.2021 | 18:00 Uhr

Wo?               Digital über die Plattform „Zoom“ 

Wir bitten um Anmeldung für die Veranstaltung unter:
https://zoom.us/meeting/register/tJMqdOGhrjMrG9zWlnJXIP_QvKrAkMqKNcU1Read the rest

Online-Vortrag: Wie erreichen wir das 1,5°C Ziel?

Die Key Note von Prof. Dr. André Reichel zur Frage „Wie erreichen wir das 1,5°C Ziel?“ im Rahmen der Vortragsreihe WENIGER 2021 ist nun online!

Der Vortrag widmet sich der Frage, welche Strategien und Maßnahmen notwendig sind, damit sich unsere Wirtschaft und Gesellschaft des globalen Nordens innerhalb der planetaren Grenzen bewegen. Dabei betrachtet er auch insbesondere die Wachstumsfrage in Zusammenhang mit den aktuellen Szenarien und den Sustainable Development Goals.

Das Video kann auf Youtube angesehen werden.… Read the rest

Programm der Vortragsreihe in Oldenburg

Bereits seit 2014 ist die VÖÖ Mitveranstalter der Ringvorlesung zur Postwachstumsökonomie in Oldenburg. Nun steht das Programm für das nächste Semester fest. Die Veranstaltungen finden immer Mittwochs um 18:15 Uhr im Festsaal der Waldorfschule Osternburg statt.

25. April 2018: „Obst-Allmenden – Mundraub als Element einer Postwachstumsökonomie“, Kai Gildhorn, mundraub.org, Berlin

9. Mai 2018: „Machtwirtschaft – nein danke! Chancen für eine Wirtschaft ohne Wachstum?“, Dr. Gerhard Schick, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Berlin

23. Mai 2018: „Regionalökonomie und Resilienz“, Prof.… Read the rest

Rückblick auf Tagung „Wirtschaftswissenschaften und sozial-ökologische Transformation“

Wie kaum eine Disziplin stehen die Wirtschaftswissenschaften in der Kritik. Lösungen für Klimawandel, Finanzkrisen und Strukturwandel, die in der realen Welt wirksam sind? Eine neue universitäre Lehre nach der Finanzkrise? Bislang weitgehend Fehlanzeige. Um dies zu ändern, trafen sich Ökonomen verschiedener Strömungen, Sozial- und Nachhaltigkeitswissenschaftler sowie Experten aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik am 6. November in Berlin zu einer Tagung.

Die rund 200 Teilnehmenden debattierten, wie die Wirtschaftswissenschaften deutlich stärker als bisher zu einem nachhaltigen Wandel der Gesellschaft beitragen können.… Read the rest