Kooperationen

In den vergangenen Jahren kooperierte die VÖÖ bereits bei Tagungen mit VÖW, IÖW oder der Universität Oldenburg.

Die seit 1999 stattfindenden Weimarer Kolloquien haben ihre Wurzeln in der VÖÖ, sind jedoch eigenständige Veranstaltungen.

Seit 2010 ist die enge Kooperation mit dem Netzwerk Wachstumswende hinzugekommen, einer offenen interdisziplinären Plattform für WissenschaftlerInnen, MacherInnen und AktivistInnen.

Im März 2014 wurde erstmals das Wochenendseminar „Physik trifft Volkswirtschaftslehre” an der Universität Oldenburg durchgeführt. Es entstand in Kooperation mit der jungen Deutschen Physikalische Gesellschaft (jDPG), der Wissenschaftlichen Arbeitsgruppe nachhaltiges Geld und dem Fachverband Sozio-Ökonomische Systeme der DPG.

Die vierte internationale Degrowth-Konferenz wurde vom 2.–6. September 2014 in Leipzig veranstaltet. Die VÖÖ war einer der Partner der Konferenz und einige (Vorstands-)Mitglieder waren im Orgateam aktiv.
> degrowth.de

Im Jahr 2014 richtet die Stiftung für Reform der Geld- und Bodenordnung gemeinsam mit der VÖÖ die Ringvorlesung „Postwachstumsökonomie” an der Universität Oldenburg aus.

Die VÖÖ unterstützt die Nachdenkstatt, eine studentische Plattform des transdisziplinären Austauschs an der Universität Oldenburg.

>> Linkliste weiterer Organisationen