Posts by: Gerolf Hanke

Der Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie ist am 20. November 2020 im Rahmen einer Online-Veranstaltung der VÖÖ an Sebastian Berger und Franziska Kusche vergeben worden. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis dient der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Von den aus dem In- und Ausland eingereichten Studien wurden die Monographie „The Social Costs of Neoliberalism. Essays on the Economics […]

Mehr lesen

Der vom Institut für Wirtschaft und Ökologie an der Universität St. Gallen (IWÖ-HSG) und dem Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) 2020 zum zweiten Mal verliehene Hans Christoph Binswanger Preis geht an den Nachwuchsökonomen und ehemaligen VÖÖ-Vorsitzenden Oliver Richters. In seiner interdisziplinären, im Juni 2020 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit Auszeichnung verteidigten […]

Mehr lesen

Die Vereinigung für Ökologische Ökonomie und der Zukunftssalon des oekom-Vereins laden ein zum ersten VÖÖ-Palaver zum Thema „Wirtschaften im Anthropozän – Grenzen und Möglichkeiten nachhaltigen Handelns“. Das Palaver bietet allen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, auf Grundlage exzellenter fachlicher Impulse in offenen Runden miteinander zu diskutieren, Fragen und Anregungen auszutauschen oder auch einfach spannenden Diskussionen zu lauschen und dabei […]

Mehr lesen

Bedingt durch die sich zuspitzende Lage rund um die Ausbreitung des Coronavirus möchten wir das VÖÖ Palaver am 27.03. im Münchener Zukunftssalon sowie die Mitgliederversammlung am Folgetag (28.03.) absagen, bzw. bis auf Weiteres verschieben. Angesichts der Unklarheiten der Entwicklung können wir derzeit keinen Alternativtermin festlegen. Wir werden die Situation gegen Ende April erneut beurteilen und […]

Mehr lesen

Die Vereinigung für Ökologische Ökonomie und der Zukunftssalon des oekom-Vereins laden ein zum ersten VÖÖ-Palaver zum Thema „Wirtschaften im Anthropozän – Grenzen und Möglichkeiten nachhaltigen Handelns“. Das Palaver bietet allen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, auf Grundlage exzellenter fachlicher Impulse in offenen Runden miteinander zu diskutieren, Fragen und Anregungen auszutauschen oder auch einfach spannenden Diskussionen zu lauschen […]

Mehr lesen

Der Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im deutschsprachigen Raum und soll Studien zur Ökologischen Ökonomie fördern. Für die Ausschreibung 2020 lautet die übergeordnete Themenstellung:

„Ökologische und soziale Kosten des Wirtschaftens – und ihre Vermeidung“

Die Ausschreibung bezieht sich damit auf zentrale Forschungsfragen von K. William Kapp (1901-1976), einer […]

Mehr lesen

Wirtschafts- und Konsumwachstum haben uns einen nie gekannten Wohlstand beschert. Doch durch diese Wirtschaftsweise werden die planetarischen Grenzen überschritten. Längst haben zivilgesellschaftliche Initiativen angefangen, neue soziale Praktiken auszuprobieren. Sie teilen, tauschen, produzieren und reparieren. Die Akademie Bad Boll lädt herzlich ein zum Austausch über ein anderes Denken und Handeln. Anmeldung und weitere Informationen Mehr lesen

Die AG Wachstumszwang der VÖÖ hat nach einigen Fachartikeln nun eine publizistische Monographie hervorgebracht, mit dem Titel „Marktwirtschaft reparieren“. Die heutige Wirtschaftsordnung – so die Ausgangsthese – ist weder gerecht, nachhaltig noch ökonomisch stabil. In der gesellschaftlichen Diskussion fordern viele sogar ein neues Wirtschaftssystem. Die Autoren, Andreas Siemoneit und Oliver Richters möchten zeigen, […]

Mehr lesen

Die VÖÖ hat eine jüngst veröffentlichte Erklärung zur „Bioökonomie“ unterzeichnet. Neben zahlreichen weiteren Umwelt- und Entwicklungsverbänden kritisiert sie damit die Bioökonomie-Strategie der Bundesregierung. Unter dem Deckmantel der Nachhaltigkeit birgt diese in ihrer gegenwärtigen Ausgestaltung das Potential, Menschen- und Sozialrechte weiter auszuhöhlen und die Umweltzerstörung zu beschleunigen. Eine Bioökonomie wird jedoch nur dann zukunftsfähig sein, wenn […]

Mehr lesen

Der vom Karl-Renner-Institut und der SPÖ-Parlamentsklub vergebene Preis prämiert Beiträge von Wirtschafts- und Sozialwissenschafter_innen, die in exemplarischer Weise versuchen, neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit im Geiste Kurt Rothschilds – jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie oder des ökonomischen Mainstreams – zu geben. Gefragt sind Beiträge zur Wirtschaftspublizistik oder publizistische Arbeiten mit […]

Mehr lesen