Bereits seit 2014 ist die VÖÖ Mitveranstalter der Ringvorlesung zur Postwachstumsökonomie in Oldenburg. Nun steht das Programm für das nächste Semester fest. Die Veranstaltungen finden immer Mittwochs um 18:15 Uhr im Festsaal der Waldorfschule Osternburg statt.

25. April 2018: „Obst-Allmenden – Mundraub als Element einer Postwachstumsökonomie“, Kai Gildhorn, mundraub.org, Berlin

9. Mai 2018: „Machtwirtschaft – nein danke! Chancen für eine Wirtschaft ohne Wachstum?“, Dr. Gerhard Schick, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Berlin

23. Mai 2018: „Regionalökonomie und Resilienz“, Prof. Dr. Ulf Hahne, Universität Kassel

6. Juni 2018: „Kapitalistische Wachstumszwänge mit Marktwirtschaft überwinden – Zu den Möglichkeiten und Grenzen einer sozialen Utopie“, Andreas Siemoneit, Förderverein Wachstumswende und Institut für Zukunftsfähige Ökonomien (ZOE)

20. Juni 2018: „Der neue Bericht an den Club of Rome: Die volle Welt braucht eine neue Aufklärung“, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome

4. Juli 2018: 10 Jahre Postwachstumsökonomie-Debatten in Oldenburg.

Weitere Informationen auf www.postwachstumsoekonomie.de

 

Kommentare sind geschlossen