Nur noch gut 6 Wochen bis zum Startschuss für den Solikon2015, dem internationalen Kongress Solidarische Ökonomie und Transformation, der vom 10. – 13. September an der Technischen Universität Berlin stattfindet. Über 100 Workshops und zahlreiche Foren und Podien mit internationalen Gästen, u.a. aus Brasilien, Äthiopien, Bangladesch, Griechenland und Spanien, bieten Diskussionsraum für Expert*innen und Neueinsteiger*innen jeden Alters (inkl. Kinderbetreuung).

Die Themenbereiche des Kongresses:

  • Grundbedürfnisse erfüllen/ neue Kooperationsformen
  • Zugang zu und verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen
  • Regionale Kooperationen kennenlernen u. stärken/ Regionalforen bilden
  • Internationale Zusammenarbeit / Solidarischer Handel statt TTIP und Co
  • Strategien der Transformation / Theorien, Strömungen, Verabredungen

Dem praxisnahen Kongress voran geht die Wandelwoche mit Touren zu Akteuren einer solidarischen Alternative zu Wachstumsdogmatik und Ressourcen-Ausbeutung in Berlin und Brandenburg. Unter dem Motto „Wir können auch anders!“ bereiten Geschichten des Gelingens den Weg in einen nachhaltigen Transformationsprozess.

Die VÖÖ ist Kooperationspartner des Kongresses. Corinna Vosse und Andreas Siemoneit aus dem Vorstand referieren diskutieren beim World Café „Die Normalität sind wir! Politische Rahmenbedingungen für Solidarische Ökonomie“

>> zur Anmeldung

 

Kommentare sind geschlossen