Für Hans-Peter Dürr bedeutete Nachhaltigkeit „das Lebendige lebendiger machen“. In diesem Sinne hat er auch die VÖÖ „belebt“. Mit Hans-Peter Dürr verabschieden wir uns von einem zentralen Impulsgeber für die Gründung der VÖÖ. Hans-Peter Dürr hat mit seinen Potentialen des Querdenkens, des Vermittelns und Ermutigens die Gründung der Vereinigung für Ökologische Ökonomie ermöglicht und mitgetragen. Seit der Gründung der VÖÖ ist er Mitglied der VÖÖ und hat in vielen Beiträgen die Tagungen belebt und uns neue Impulse gegeben. Beispielhaft sei auf seinen Vortrag „Transdisziplinäre und methodologische Aspekte bei der Reform von Ökonomie und Ökologie” verwiesen, den er 1998 bei einem Workshop an der Universität Bielefeld gehalten hat.

Hans-Peter Dürr wurde 1929 in Stuttgart geboren. Nach dem Studium der Physik in Stuttgart (Dipl.-Phys. 1953) promovierte er an der University of California in Berkeley bei Edward Teller (Ph.D. 1956). 1962 habilitierte er sich 1962 an der Universität München. Er war Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Werner Heisenberg 1958-1976, Gastprofessor in Berkeley, Kalifornien und Madras, Indien (1962, Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik (1963) und apl. Professor an der Universität München (1969). Von 1978 bis zu seiner Emeritierung 1997 arbeitete er als Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik und des Werner-Heisenberg-Instituts für Physik sowie als stellvertretender geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik (Werner-Heisenberg-Institut). In seiner Forschung befasste er sich mit Kernphysik, Elementarteilchenphysik sowie der Gravitation und Erkenntnistheorie. Über die Entwicklung einer zukunftsfähigen Ökonomie, einer ökologischen Ökonomie hinaus, engagierte er sich in Feldern wie der internationalen Zusammenarbeit, Abrüstung und Friedenssicherung, Gerechtigkeit und der Verantwortung der Wissenschaft.

Hans-Peter Dürr wurde mit zahlreichen Auszeichnungen, wie. z.B. dem Right Livelihood Award 1987 geehrt. Seit 2007 ist er Ehrenbürger der Landeshauptstadt München.

 

One Response to Hans-Peter Dürr, 7.10.1929 – 18.05.2014

  1. […] „Der Film Sustainable II Anthropocene ist ein Plädoyer für Zukunftsfähigkeit und für den Mut zum Wandel.” Der zweite Teil der dreiteiligen Reihe „setzt sich in ca. 60 Minuten mit den sozio-kulturellen und wirtschaftlichen Paradigmen auseinander, die das menschliche Zusammenleben im 21. Jahrhundert bestimmen” und beruht auf Interviews mit Personen der Zeitgeschichte, unter anderem unserem Mitglied Daniel Dahm und dem kürzlich verstorbenen VÖÖ-Mitinitiator Hans-Peter Dürr. […]