Bereits seit 2014 unterstützt die VÖÖ die Ringvorlesung zur Postwachstumsökonomie in Oldenburg. Nun steht das Programm für das nächste Semester fest:

26. April 2017, 18:15 bis 20:00 Uhr:
Rebound-Effekte im Steigerungsspiel – Zeit- und Einkommenseffekte in Deutschland
Dr. Johannes Buhl, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie 10. Mai 2017, 18:15 […]

Mehr lesen

Zeit und Gelegenheit zum Nachdenken über eine wachstumsunabhängige Gesellschaftsorganisation, das bieten wir in unserer dritten Sommerakademie von Montag, 28. August bis Freitag, 1. September 2017. Zusammen mit der Akademie für Suffizienz laden wir ins brandenburgische Reckenthin, um dort unser Denken mit verschiedenen Formaten und Inputs anzufeuern. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Fragen nach […]

Mehr lesen

Die VÖÖ widmet ihre Tagungsreihe „Perspektiven einer Wirtschaft ohne Wachstum“ seit 2010 einem Baustein der Postwachstumsökonomie. Dieses Jahr wird diese von Donnerstag, 19. Oktober bis Samstag, 21. Oktober 2017 am Umwelt-Campus Birkenfeld in Rheinland-Pfalz stattfinden.

In diesem Rahmen wird der Cristiane Busch-Lüty Förderpreis 2017 verliehen.

Titel und Programm werden noch bekannt […]

Mehr lesen

Der Christiane Busch-Lüty Förderpreis für Ökologische Ökonomie richtet sich an Nachwuchswissenschaftler_innen und prämiert herausragende Doktorarbeiten oder Habilitationen aus der Nachhaltigkeitsforschung. Der Preis wird im Gedenken an die Gründerin und Ehrenvorsitzende der Vereinigung für Ökologische Ökonomie Christiane Busch-Lüty von der VÖÖ vergeben.

Die auszuzeichnende Arbeit soll – entsprechend dem grundlegenden wissenschaftlichen Werk von Christiane […]

Mehr lesen

Frank Adler und Ulrich Schachtschneider haben einen Sammelband veröffentlicht, der sich Wegen zur wachstumsunabhängigen Gesellschaft aus Sicht der Politik widmet. Der Band verwirft eine Strategie des „Bottom–Up“ nicht, ergänzt sie aber um Perspektive jener, nach denen ohne „eine grundlegende Änderung der ökonomischen und politischen Strukturen und Machtverhältnisse die Erfolglosigkeit vorprogrammiert“ sei. Die zentrale Frage […]

Mehr lesen

Aus der Arbeitsgruppe Wachstumszwang sind zwei weitere Diskussionspapiere nun zugänglich.

Andreas Siemoneit diskutiert im VÖÖ-Diskussionspapier 3 mit dem Titel „Effizienzkonsum – Produktivitätssteigerung als Beschreibungsrahmen bestimmter Konsum-Entscheidungen“ die These, dass nicht nur Unternehmen, sondern auch Konsumenten Güter erwerben, die sie effizienter machen. Dies könne zu einem sozialen Imperativ werden, den man als Wachstumszwang auf […]

Mehr lesen

Die im Vorjahr mit dem Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie ausgezeichnete Arbeit „Conceptualizing Power in the Context of Climate Change: A Multi-Theoretical Perspective on Structure, Agency & Power Relations„ von Lorenz Stör ist nun als VÖÖ Discussion Paper 5 verfügbar.

Stör kritisiert, die vorwiegend positivistische Herangehensweise der Wirtschaftswissenschaft sei nicht in der Lage, Macht […]

Mehr lesen

In unserer Geschäftsstelle in Berlin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt (besten falls März 2017) eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst zu besetzen. Inhaltlich soll der/die Bewerber/in unsere Vernetzungs- und Bildungsarbeit unterstützen und entsprechende Veranstaltungen organisatorisch begleiten. Daneben bleibt auch Freiraum für eigene Initiative und Projekte. Der komplette Ausschreibungstext findet sich hier. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Mehr lesen

Die Nachdenkstatt lädt von Freitag, 25. bis Sonntag, 27. November 2016 wieder zur Workshopkonferenz in die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Die NachDenkstatt ist eine transdisziplinäre Plattform, in der sich ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis zusammen mit Studierenden, BürgerInnen und Interessierten aus ganz Deutschland mit verschiedenen nachhaltigkeitsrelevanten Themen auseinandersetzen.

Unter dem Motto „Denken. Handeln. Wandeln.“ […]

Mehr lesen

Im Rahmen der Jahrestagung der VÖÖ wurde am 14.10.2016 am Umwelt-Campus Birkenfeld der Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie verliehen.

Der Forschungspreis dient der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung und ist mit 5.000 Euro dotiert. Der Soziologe Johannes Buhl erhielt 2.000 Euro für seine an der Universität Bamberg geschriebene Dissertation zum Thema „Rebound-Effekte im Steigerungsspiel – […]

Mehr lesen